Auf dem Acker geht es weiter

Während momentan in vielen Bereichen wegen der Corona-Pandemie alles stillsteht, geht es auf dem Solawi-Acker gerade in großen Schritten weiter. Am Samstag waren einige fleißige Helfer*innen da und haben die Beete gemeinsam vorbereitet.

Dazu muss der Boden mithilfe der Esel aufgebrochen werden. Anschließend werden alle Pflanzen (sogenannte “Unkräuter”- besser Beikräuter) entfernt. Besonders die Disteln, die uns letztes Jahr zu schaffen gemacht hatten, wurden akribisch mitsamt Wurzel herausgesucht. Dann nochmal den Boden mit dem Esel striegeln, so dass die letzen Pflanzen und Wurzeln entdeckt werden. Dadurch werden die Zwiebeln, die bald in die Beete eingesetzt werden, dieses Jahr hoffentlich größer 😉

Zwischen dem Mulch (aus Heu) kann man schon die Salate vorlugen sehen. Auch Kohlrabi und Co sind schon auf dem Acker eingepflanzt worden und werden vor den frostigen Nächten mit dem Vlies geschützt. Gerade gibt es richtig viel zu tun auf dem Acker und ich freue mich schon drauf, wenn wir die ersten leckeren Salate und Radieschen kosten dürfen.

Es hat an diesem sonnigen Tag viel Spaß gemacht gemeinsam auf dem Acker zu arbeiten – natürlich mit Sichheitsabstand und Fuß-Gruß 😉